Bodo als Hollywoodstar

Ab und an kommt es vor, dass wir unseren lieben Landseer - Rüden Bodorick vom Deistertal zur “ Urlaubs - Vertretungs - Anlaufstelle “bringen müssen. Die befindet sich bei unserem Vater. Dort hat Bodo ein eigenes eingezäuntes Grundstück mit einer großen Hundehütte, von wo er die ganze Straße und das davor liegende Gelände gut einsehen kann. Logischerweise wird Bodo dort sehr verwöhnt. Unser Vater nimmt sich viel Zeit um mit dem Hund zu spielen und zu kraulen.
Aber regelmäßig bekommen wir von unserem Vater zu hören, dass wir uns nicht richtig um Bodo kümmern würden. Der Hund macht ihm echt Sorgen, da er in häufigen Abständen bedenklich auf dem rechten (oder war es das linke ? ) Vorderbein humpelt. Und die Leute auf der Strasse gucken ganz mitleidig und vorwurfsvoll, wenn er den armen kranken, hinkenden Hund hinter sich herzieht. So geht das nicht weiter ! Unser Vater teilte uns mit, dass er sich weigert Bodo wieder zu betreuen, wenn wir nicht endlich beim Tierarzt vorstellig werden.
Schon Anfang des Jahres hatte Bodo diese humpelnden Anzeichen. Wir hatten die gesamte Vorderhand geröntgt. Das Röntgenbild zeigte einen gesunden Vorderlauf und Pfote. Beim Vorlaufen humpelte Bodorick allerdings verdächtig, zeigte beim eingehenden Abtasten jedoch keine Schmerzen. Uns wurde “ Metacam “ verschrieben und nach einer Woche war alles wieder in Ordnung.
Jetzt standen wir wieder vor dem Problem: Gehen wir zum Tierarzt oder nicht ? Beim letzten Mal lief er beim Tierarzt, nachdem er wieder eingehend abgetastet wurde, zwar nicht ganz klar, aber ein richtiges Humpeln zeigte er auch nicht. Der Tierarzt zuckte die Schultern. Wir sollten das weiter beobachten, war der gutgemeinte Rat.
Also wollten wir es dieses Mal erst einmal so versuchen.
Wir hatten noch eine Flasche von dem Medikament zu Haus und gaben es Bodo nach Vorschrift. Die meiste Zeit humpelte er sowieso nicht, aber manchmal morgens eben doch wieder. Wir machten uns richtig Sorgen. Jedes Mal wurden die Pfoten gründlichst untersucht auf Fellklümpchen und Schmutz zwischen den Fußballen. Bodo genoss es sichtlich, dass wir uns so bemühten.
Eines Morgens aber, Bodo hatte wieder Mühe beim Aufstehen, das haben wir bekümmert beobachtet, gingen wir wie immer spazieren. Die Ballen wurden eingehend untersucht, was jedoch nichts ergab und wir gingen los. Bodo humpelte bedenklich. Auf der Spielstrasse tobten Kinder vorbei, die Bodorick freundlich begrüßten. Doch ach, oh Freude: Bodo sprang ebenfalls fröhlich umher und “ vergaß “ wohl sein Leiden. Den ganzen Spaziergang lang war nichts Auffälliges an Bodo zu sehen, kein Humpeln, kein Hinken. Kurz vor unserem Haus ging es wieder los. Jetzt wusste ich Bescheid: Wir hatten uns da einen super Schauspieler in` s Haus geholt !
Und der wollte wohl unbedingt nach Hollywood...
Ich ermahnte Bodorick kurz und siehe da, unser stolzer Rüde ging taktrein und klar in` s Haus. Seitdem gab es auch keine Vorkommnisse mehr. Wir haben unseren Vater vom Schauspieltalent seines Lieblings erzählt und auch er nahm sich vor, Bodo fortan nicht mehr so zu betüddeln, wenn mal Anzeichen eines Humplers da sind.
Am Wochenende darf Bodo wieder zu unserem Vater. Mal schauen, ob es geholfen hat bei beiden !